Go to Top

JEMAH: Jugendliche und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

Die Bundesvereinigung JEMAH e.V wurde 1997 als unabhängige Selbsthilfeorganisation von Betroffenen, die bereits mit einem angeborenem Herzfehler das Erwachsenenalter erreicht haben, gegründet. Vor ihrer Unabhängigkeit war JEMAH ein Teil der Elternorganistation Herzkind e.V, die Mitte der 1990er Jahre erste bundesweite Treffen für Jugendliche mit angeborenem Herzfehler angeboten hat. Vorbild für die Gründung von JEMAH e.V. waren die schottischen Bravehearts, die sich 1996 selbständig machten.

Einschränkungen körperlicher Natur, Krankenhausaufenthalte und ständige Gedanken um die eigene Gesundheit sowie auch die Sorgen von Familie und Freunden kennen die meisten JEMAHs ihr Leben lang.

JEMAH e.V. setzt sich ein für:

  • Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen
  • Veröffentlichung eines Vereinsmagazins und Informationsbroschüren
  • Veranstaltung und Mitwirkung bei Symposien mit Ärzten und anderen Fachleuten
  • regionale Gruppentreffen in fast allen Bundesländern
  • bundesweite Treffen z.B. Mitgliederversammlungen und das Bundesmeeting
  • Information zu sozialrechtlicher und psychosozialer Hilfe

Krankenkassen Selbsthilfeförderung 2017:
GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene
Pauschalförderung
8.000,00 €
Barmer
Deutschlandtour 9.000,00 €
Webseite 3.000,00 €
BKK Dachverband e.V.
Arbeitskreistreffen 2.400,00 €
Techniker Krankenkasse
Regionalleitertreffen 7.000,00 €

JEMAH bei Twitter: https://twitter.com/JEMAH_eV

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Bitte schauen Sie später nochmal rein.